Asbach erhält Waldsofas am Alten Kahnweiher

v.l.n.r.: Alexander Buda – Franz-Peter Dahl
v.l.n.r.: Alexander Buda – Franz-Peter Dahl

Asbach. Das Strandbad, der beliebte Naherholungsbereich am Rand Asbachs, ist nun um eine kleine Attraktion reicher. Von nun an schmücken zwei moderne, weitgeschwungene Liegemöbel den kleinen See, um seinen Besuchern das Verweilen noch angenehmer zu gestalten. Wie Ortsbürgermeister Franz-Peter Dahl betonte, ist es das Ziel der Gemeinde die örtliche Natur noch intensiver erlebbar zu machen und das Lebensgefühl in der Gemeinde auch über solche Stilmittel weiter zu steigern. Dabei bedanke sich Dahl bei seinem Ratsmitglied Alexander Buda, FDP, auf dessen Initiative die Waldsofas angeschafft wurden. Dieser hatte mit Beginn der laufenden Ratsperiode, die auch eine Erhöhung der Sitzungsgelder vorsah, zugesagt seinen Zugewinn für solche Zwecke spenden zu wollen. „Ich mache Politik im Ehrenamt und gebe meine Aufwandsentschädigung lieber für ein Waldsofa aus, die dann der Allgemeinheit zu Gute kommt“ meinte der Kommunalpolitiker. Dies nahm die Gemeindeleitung auf und fügte der Spende des Freidemokraten noch ein zweites Liegemöbel hinzu. Mit bedauern sahen die beiden Ortspolitiker aber noch zu, wie der Bauhof die Liegen zum Imprägnieren und Einlagern für den Winter abholten. Dennoch erwarte man das Frühjahr mit Spannung, um zu sehen wie sehr die Bevölkerung die neuen Waldsofas annimmt. „Wer weiß, wenn die Liegebänke sich der Beliebtheit erfreuen, schaffen wir vielleicht noch mehr an“, schmunzelte Dahl.