Die FDP Neuwied fordert Zebrastreifen

Eltern und Kinder treffen sich mit Mitgliedern der Neuwieder FDP vor Ort.
Eltern und Kinder treffen sich mit Mitgliedern der Neuwieder FDP vor Ort.

Die Neuwieder Liberalen sind nicht nur unzufrieden mit der Situation für Fahrradfahrer, sondern auch mit der für Kinder. „Seit Jahren wünschen sich viele Eltern und Anwohner in der Feldkircher Straße vor dem Eiscafé einen Fußgängerüberweg“, beklagt Dr. Elias Al-Ghabra von der Neuwieder FDP, „aber gerade die Kinder müssen dort immer noch ungeschützt schnell über die Straße rennen.“ Dabei könne man sich doch hier darüber freuen, dass sich die die Zahl der Familien mit Kleinkindern in diesem Stadtteil in den letzten Jahren vervielfacht hat, mit zunehmender Tendenz. „Die weitaus meisten Kinder müssen die Straße überqueren, um einen der beiden Kindergärten oder in die Grundschulen zu kommen. Darüber hinaus ist die Überquerung der Feldkircher Straße notwendig um die Bushaltestelle zu erreichen“, weiß Al-Ghabra zu berichten. Und wenn die Kinder zur Turnhalle gebracht werden, müssen die Eltern auf dem Marktplatz parken und die Straße überqueren. Nicht zuletzt fühlten sich die Kinder natürlich auch von der Bäckerei und dem Eissalon auf der gegenüberliegenden Seite angezogen, auch hierzu müssten sie über die Straße.

„Ich habe keine Erklärung dafür, dass hier nicht längst ein Zebrastreifen ist“, bemängelt auch Dennis Mohr von der FDP. Der direkte Weg aller Anwohner oberhalb führe zwangsläufig über die stark befahrene Feldkircher Straße, die aufgrund der Straßenführung mit einer S-förmigen Kurve sehr unübersichtlich ist. Herannahende Fahrzeuge könnten erst sehr spät gesehen werden. „Die Gefahr für Kinder ist besonders deshalb so groß, weil das Gehirn von Kindern unter 10 Jahren nicht imstande ist, aus Entfernung und Geschwindigkeit zu berechnen, wann das Fahrzeug da sein wird“, weiß der Liberale Dietrich Rühle zu berichten und er weist als Jurist darauf hin, dass dieses Problem bereits im BGB berücksichtigt ist. Darum müssten nach dem Willen des Stadtverbandes der Neuwieder FDP viel mehr Fußgängerüberwege geschaffen werden, insbesondere an dieser Stelle.