Stammtisch Amtsverband Linz

Schon zum dritten Male trafen sich die FDP-Verbände Linz, Bad Hönningen, Unkel und Asbach zu Ihrem turnusmäßigen Stammtisch, diesmal in Linz im Restaurant Franco. „Wir wollen den Austausch mit der Bevölkerung stärken und auch Interessierten und Nicht-Mitgliedern Einblick in unsere politische Arbeit geben“, erklärt der Amtsverbandsvorsitzende Linz, Waldemar Bondza, das Ansinnen hinter dem geselligen Beisammensein.

Zwei junge Bad Hönninger nutzten die Gelegenheit, gleich Ihre Mitgliedsanträge für die Partei auszufüllen.

Themen des Abends waren unter anderem die Rheinbrücke, sowie die Europa- und Kommunalwahl in 2019.

Auch der zeitlich verschobene, behindertengerechte Umbau des Linzer Bahnhofes wurde diskutiert. „Hier kann man erwähnen, dass der Kreisverband Neuwied in der Angelegenheit Staatssekretär Becht vom Landeswirtschaftsministerium kontaktiert hat“, äußerte sich Kreisverbandsvorsitzender Alexander Buda zu dem Thema. Der Staatssekretär habe in einem Antwortschreiben beteuert, dass der Umbau des Bahnhofs wegen eines Großprojektes zur Erstellung einer Regionalbahn auf der anderen Rheinseite lediglich verschoben worden ist, aber weiter forciert werde. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und wir als Liberale werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass das Thema auf der Agenda bleibt“, so Buda.