#Erdogen&Nahles

Die SPD Parteivorsitzende Andrea #Nahles bringt#finanzielle #Hilfe aus Deutschland in der#Währungskrise der #Türkei ins Gespräch. Sie fordert unter anderem, damit Währungsturbulenzen bei dem Nato-Partner einzudämmen. Sie beachtet allerdings nicht, dass diese Krise aufgrund von Sanktionen der USA aus Fragen des Menschenrechts mitverursacht wurde.#Menschenrechtsverletzungen werden mit dem Umbau des Staats in ein #Präsidialsystem zur Tagesordnung. Es sind weiterhin deutsche Staatsbürger in der Türkei rechtswidrig inhaftiert. Der Präsident Erdogan hat die Türkei selbstverschuldet in diese Währungskrise gesteuert. Eine bedingte Förderung dieser #Autokratieentspricht nicht unserer #freiheitlichen#Werteordnung.