#FeinstaubMessung

Malu Dreyer fordert Bundesverkehrsminister Hr. Scheuer auf, die Hersteller zu #Nachrüstungen von#Diesel-Fahrzeugen zu verpflichten. Das ist nachvollziehbar und sinnvoller als #Fahrverbote. Wir fordern die Landesregierung auf, die vor einigen Monaten in den Medien aufgeworfene Sinnfrage zu den Feinstaub-#Messstandorte|n aufzugreifen und diese #überprüfen zu lassen. Messungen zum Beispiel in abgegrenzten Häuserschluchten führen logischerweise zu höheren Messwerten und sind nicht übertragbar auf die Verkehrssituation im gesamten Stadtgebiet. Daraus abgeleitete Fahrverbote sind ebenso #Betrug am Autofahrer wie verfälschte Abgaswerte!