"Kennenlernveranstaltung" des Amtsverbands Waldbreitbach-Rengsdorf FDP

"Geselligkeit trifft Politik". So formulierte Theodora Lippemeier, Vorsitzende des Amtsverbands Rengsdorf-Waldbreitbach, treffend das zwanglose Kennenlernen im Kinderkräutergarten des Vereins "Flora und Fauna", zu dem die FDP am Samstag in Rengsdorf geladen hatte. Ziel des "Meet & Greet" war es, den kürzlich neu gegründeten Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach Interessierten, Bürgern und Parteimitgliedern vorzustellen. "Wir müssen bodenständig sein und die Menschen da abholen, wo die Themen vor Ort sind", erklärte FDP-Landtagsabgeordneter Marco Weber anlässlich des Treffens. "Wir brauchen gute Gesten und gute Ideen, wie hier", fügte Weber ergänzend hinzu.

Neben Weber war auch die Bundestagskandidatin Carina Conrad vor Ort. "Wir wollen hier alle an einem Strick ziehen", so Kreisvorsitzender Alexander Buda in seinem Grußwort. Es habe sich im Amtsverband eine "Tolle Truppe" gebildet, die seine Erwartungen "deutlich übertroffen" habe, äußerte sich der Kreis-Chef stolz.

Bei einer Weinprobe und Flammkuchen schloss sich an den offiziellen Teil die gesellige Seite des Nachmittags in dem malerischen Kräutergarten an. Die Weinprobe wurde vom Weingut Heidhof der Familie Conrad aus Burg an der Mosel ausgerichtet. Es wurde nicht nur über Politik diskutiert: Interessierte und Mitglieder hatten gleichermaßen die Gelegenheit, die neuen Akteure im Amtsverband persönlich kennenzulernen. Als stellvertretende Vorsitzende des Amtsverbands agieren Lars Alsbach und Ingrid Runkel. Schriftführer ist Guido Schiffers. Außerdem hat der Amtsvorstand acht Beisitzer: Heinz Runkel, Prof. Dr. Jochen Koop, Jens Philippsenburg, Frederik Lippemeier, Marlies Vögele, Frank Reinhardt, Gunter Jung und Dr. Kai Rinklake.