Stadtverband Neuwied mit Vorstandswahl und Ehrung - Parteitag gut besucht

Paul Peter Baum
Paul Peter Baum

Neuwied. Zu einer liberalen Runde hatte der Stadtverband der Freien Demokraten am Freitag, dem 8. Juli 2016 in das Food-Hotel eingeladen. Alexander Buda, der inzwischen über Rheinland-Pfalz hinaus bekannte Vorsitzende des Bezirkes Koblenz und Kreises Neuwied, berichtete aus den Höhen und Niederungen der Landespolitik. Eine rege Diskussion entspann sich über den Flughafen Hahn.

 

Beim offiziellen Teil wurde zum Vorsitzenden Paul Peter Baum nachgewählt. Als Zahnarzt in eigener Praxis vertritt er in besonders die Selbstständigen bei den Freien Demokraten. Ihm folgte in das Amt des Beisitzers Dr. Kai Rinklake, der Inhaber der Firma Skylotec. Er symbolisiert die innovative Wirtschaft in Neuwied.

Bezirksvorsitzender Alexander Buda (in Blau) überreicht zusammen mit Stadtrat Alfons Kessler Urkunde, Medaille und Blumen an Frau Karin Bothe-Heinemann
Bezirksvorsitzender Alexander Buda (in Blau) überreicht mit Stadtrat Alfons Kessler Urkunde, Medaille und Blumen an Frau Karin Bothe-Heinemann

Frau Diplom-Agraringenieurin Karin Bothe-Heinemann, stellvertretende Hauptgeschäfts-führerin des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, feierten die Anwesenden zu einem besonderen Jubiläum. Seit 25 Jahren erwarb sie sich Verdienste um die Liberalen und besonders zuletzt bei den Koalitionsvereinbarungen für die Landwirtschaft. Ihre Hilfe und ihren Rat schätzen FDP-Mitglieder im Landtag sehr.

Die Freien Demokraten sammelten Vorschläge zur Entwicklung von Neuwied. Neuwied hat vieles zu bieten, dass aber zu wenigen bekannt ist. So besitzt die Deichstadt im Ortsteil Heimbach-Weis eines von nur neun Nordic-Walking-Ausbildungszentren in Deutschland. Eingerichtet hat es unser Mitglied Stefan Puderbach. Ein Hochwasserschutz-System wurde von einem Neuwieder Unternehmen entwickelt, in der Stadt, die als einzige im Deutschen Binnenland einen Deich am Fluss besitzt.. Weitere positiv besetzte Stichworte waren die Berufsschulen, duale Ausbildung, Gymnasien, Wirtschaftsförderung und das Wirtschaftsforum. Die Stadt Neuwied weist enormes Potential auf. Die FDP will alle ihre Verbindungen, besonders die neu geschaffenen, zu stärkerer Werbung dafür nutzen.