Drei Gründe, die FDP zu wählen

Was hat Deutschland von freiheitlicher Politik? Für die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung" hat der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner drei Gründe dargelegt, warum sich eine Stimme für die FDP lohnt. Unter anderem gehe es beim liberalen Angebot um wirtschaftliche Vernunft im Angesicht der Globalisierung, weltbeste Bildung zur Sicherung des künftigen Wohlstands und die entschlossene Verteidigung der Bürgerrechte.

"Deutschlands Wirtschaftskraft braucht einen neuen Anschub", verdeutlichte Lindner. Die Globalisierung sowie die digitale Revolution würden danach verlangen. "Wir brauchen Flexibilität statt bürokratischer Fesseln, Investitionen statt Füllhornpolitik, Entlastung statt Belastung der Mitte unserer Gesellschaft", führte der FDP-Chef aus.

Zudem ist der Freidemokrat überzeugt: Deutschland braucht beste Bildung. Lindner verwies darauf, dass die Pisa-Zeugnisse langsam besser würden. Sie müssten allerdings die besten werden – und das so schnell wie möglich. "Forschergeist muss freie Bahn haben. Die Schulen brauchen mehr eigenen Gestaltungsspielraum. In den Klassenzimmern muss das Kreidezeitalter ein Ende haben und vom Computerzeitalter abgelöst werden", erläuterte der FDP-Chef. Darüber hinaus dürfe aus seiner Sicht das Thema Asyl und Einwanderung bei der Bildungspolitik nicht vernachlässigt werden. "Aus der Flüchtlingskrise darf keine Integrationskrise werden", unterstrich Lindner.

Fundamente der freiheitlichen Gesellschaft erhalten

Auch das Thema Bürgerrechte steht für die Freien Demokraten im Fokus. "Neue Herausforderungen durch Terrorismus und weltweite Wanderungsbewegungen fordern die Wahrung und nicht die Schmälerung der Freiheits- und Bürgerrechte", machte Lindner klar. Denn: "Es geht um den Erhalt der Fundamente und den Ausbau der liberalen Grundsätze unserer freiheitlichen Bürgergesellschaft."